Junk-Mail Filterung Exchange Outlook deaktivieren

Standardmäßig ist die Junk-Mail Filterung für alle Mailboxen aktiv. Sie kann für Outlook Clients z.B. über eine Gruppenrichtlinie deaktiviert werden.

Möchte man diese Filterung für alle Mailboxen deaktivieren (also auch für OWA und ohne GPO), so kann man dies per Powershell erledigen. Dies ist z.B. empfehlenswert, wenn man einen dedizierten Spamfilter einsetzt, dieser die Nachrichten als sauber einstuft, Exchange diese Nachrichten aber trotzdem fälschlicherweise in den Junk-Ordner verschiebt.

Die entsprechenden Berechtigungen vorausgesetzt (am besten Exchange Organisationsverwaltung), führt man in der Powershell folgendes aus:

Get-Mailbox | Set-MailboxJunkEmailConfiguration -Enabled $false

Bei Ausführen dieses Befehls kann es eventuell zu einer Fehlermeldung kommen, die wie folgt lautet:

Die Junk-E-Mail-Konfiguration konnte nicht festgelegt werden. Der Benutzer muss sich bei Outlook Web App anmelden, bevor er die Listen für sichere Absender und Empfänger bzw. blockierte Absender ändern kann.

Das liegt einfach daran, dass der Benutzer der entsprechenden Mailbox sich noch nie in Outlook / Outlook WebApp angemeldet hat. Erst bei Anmeldung des Benutzers wird der Junk-Ordner erstellt und das Feature kann verwaltet werden. Somit kann der Fehler beispielsweise bei System-Mailboxen auftreten, die für eine Anwendung erstellt wurden.

Der Erfolg der Aktion lässt sich überprüfen:

Get-Mailbox | Get-MailboxJunkEmailConfiguration | ft identity,enabled

Nun ist die Junk-Filterung deaktiviert und der dedizierte Drittanbieter-Spamfilter kann seine Arbeit ganz alleine verrichten.

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk